Hero Mum

Hero Mum, weil Brüste…

Wir schreiben das Jahr 2016. Mein Sohn, Luke, ist gerade 2 Jahre alt geworden und trägt einen Superman Anzug. Dieser viel zu große Anzug ist ein Geschenk von Oma. Und alles, was Oma schenkt, wird vom Kind für gut befunden. Dabei ist es gleich, ob man als 2 – jähriger Superman kennt oder nicht. Er scheint eben ein intuitives Gespür für Coolness zu besitzen.

Es ist anstrengend. Wirklich anstrengend an diesem Tag. Es kostet mal wieder unendlich viel Mühe Superman aus dem Haus zu bekommen. Einfach mal die Sachen überwerfen und vor die Tür gehen- geht nicht. Das Anziehen wird „verweigert“, alle möglichen Lockmittel abgelehnt.

Doch dann! Dann ist er da. Der Moment um doch noch ein paar kalte Atemzüge draussen auf dem Spielplatz zu nehmen. Der Superman Anzug wird drüber gezogen. Das Laufrad muss mit.

Wir gehen vor die Wohnungstür des 6 – Familienhauses um ein Stockwerk tiefer endlich nach draussen zu gelangen. Vor der ersten Stufe blicke ich meinen Sohn an, der das Laufrad lässig mit einer Hand hält. Er blickt die Stufen hinab. Wir schauen uns an und ich frage:

„Luke, soll ich dein Laufrad die Stufen hinunter tragen?“

Wie so oft nimmt mein Sohn sich etwas Zeit um zu antworten, daher warte ich geduldig ab.

Dann blickt er auf die Stufen und entgegnet wie selbstverständlich- und ich weiß wirklich nicht, woher er das nun entnommen hat:

„Ja, du bist stark. Du hast Brüste….. “

 

Hach, mein lieber Sohn. Wo hast du nur all die Weisheit her. 😇